Ein Mann und eine Frau lächeln in der Kamera. Die Frau gibt ein OK-Zeichen mit der Hand. Daneben die Aufschrift: Duales Studium: Personalmanagement

Personalmanagement

Die Hessische Finanzverwaltung stellt sich noch breiter auf! Ab Oktober 2023 kannst Du bei uns unter anderem auch ein Duales Studium in dem Bereich Personalmanagement absolvieren. Bewirb Dich jetzt!

Wen wir suchen

Wir legen Wert auf ein gutes Betriebsklima und einen fairen Umgang. Deine Persönlichkeit ist uns folglich genauso wichtig wie gute schulische Leistungen. Folgende Voraussetzungen solltest Du erfüllen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Berufsabschluss mit Meistertitel  oder eine gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Zulassung zum duaen Studium an der Hochschule IU
  • Deine gesundheitliche Eignung wird vor Deiner Einstellung durch einen (Amts-)Arzt festgestellt. Eine behinderungsbedingte Einschränkung ist dabei kein Handicap*
  • Ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Vorstrafen

*Weitere Informationen hierzu findestDu in der Rubrik Bewerbung von Menschen mit Behinderung.Öffnet sich in einem neuen Fenster

  • Wirtschaftliches Denken und Interesse an Themen aus dem Bereich Personalmanagement
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Offenheit, auf Menschen zuzugehen
  • Hohes Engagement und Ehrgeiz für Dein Studium
  • Verständnis für rechtliche Zusammenhänge
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit, Lösungsorientierung und Flexibilität
  • Gute Kenntnisse in Mathematik und Deutsch

Du hast Lust, mit Menschen zu arbeiten und durch Deine Tätigkeit die Personalarbeit in Deiner Dienststelle voranzutreiben? Du erfüllst unsere Voraussetzungen und möchtest Teil eines tollen Teams zu werden? Dann bist du bei uns genau richtig!

Was wir bieten

Das, was wir tun, macht Sinn. Du willst gerne ein Teil hiervon sein? Und das alles mit hervorragenden Karrierechancen?

Bereits während Deines Studiums erhältst Du monatlich eine überdurchschnittliche Studienbeihilfe von (Stand 2022):

  • 1. Studienjahr: 1.091,85 €
  • 2. Studienjahr: 1.146,43 €
  • 3. Studienjahr: 1.196,51 €
  • 4. Studienjahr: 1.265,97 €

Die im Rahmen des Studiums anfallenden Studiengebühren übernehmen wir. Du erhältst zudem ein aktuelles iPad für die Zeit Deines Studiums.

Mit uns hast Du eine gute Wahl getroffen, denn nach dem erfolgreichen Abschluss Deines Studiums besteht eine sehr gute Übernahmechance.

Nach Deinem Studium wirst Du Teil der Geschäftsstelle Deiner Dienststelle und arbeitest dort eng mit der Dienststellenleitung zusammen. Du beschäftigst Dich mit Themen wie Personalplanung, Personalgewinnung und Personalentwicklung und bist Ansprechperson für die Beschäftigten Deiner Dienststelle bei Fragen.

In der Hessischen Finanzverwaltung lassen sich Beruf und Familie durch Teilzeitarbeit gut vereinbaren. Darüber hinaus stellen wir in Einzelfällen Telearbeitsplätze zur Verfügung. Bereits während Deines Studiums nimmst Du an der gleitenden Arbeitszeit in der Dienststelle teil und hast Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr; ein sicheres Einkommen auf Lebenszeit und eine gute Altersversorgung runden unser Bild von einem verantwortungsvollen Arbeitgeber ab.

Bei uns heißt das Gesundheitsmanagement jobfit und zielt darauf ab, Gesundheitspotenziale zu stärken, Erkrankungen vorzubeugen, Arbeitsbelastungen zu reduzieren und das Wohlbefinden durch gute Arbeitsstrukturen und -prozesse zu erhöhen.

jobfit - Arbeit und Gesundheit im EinklangÖffnet sich in einem neuen Fenster

Studienverlauf

Das duale Studium Personalmanagement setzt sich aus einem Wechsel zwischen Theorie und Praxis in einer geteilten Woche (3 Tage Praxis, 2 Tage Theorie) zusammen.

Den theoretischen Teil Deines dualen Studiums wirst Du an der IU Internationalen Hochschule in Frankfurt am Main, Mannheim oder Kassel absolvieren. Innerhalb der Regelstudienzeit von 7 Semestern arbeitest du drei Tage pro Woche in Deiner Dienststelle und besuchst an zwei Tagen pro Woche Vorlesungen in der Hochschule.
iu-dualesstudium.de/

Du schließt Dein Duales Studium nach 7 Semestern mit dem „Bachelor of Arts“ ab.

Im Finanzamt absolvierst Du die Praxisphasen hauptsächlich in der Geschäftsstelle und wirst dort in die täglichen Aufgaben einbezogen. Die Geschäftsstelle ist der Arbeitsbereich, der sich zentral mit der Personaladministration, dem Controlling und den organisatorischen Angelegenheiten des Finanzamts befasst. Die Geschäftsstelle ist somit für die Aufrechterhaltung eines reibungslosen Dienstbetriebs verantwortlich - daher ist hier insbesondere Dein Organisationstalent gefragt. Der Fokus liegt auf der Verwaltung und Organisation sowie Weiterentwicklung des Personals. Du kümmerst Dich um die Beschäftigten und deren Anliegen in enger Abstimmung mit anderen beteiligten Stellen der Landesverwaltung, wie z.B. der Oberfinanzdirektion oder der Hessischen Bezügestelle.

Die Einbeziehung in zusätzliche Projekte ist je nach Phasenplanung ebenfalls möglich. Im Bereich der Aus- und Fortbildung erhältst du Einblicke in die Rekrutierung neuer Nachwuchskräfte (insbesondere Beamtenanwärter*innen) und die Ausgestaltung deren berufspraktischer Ausbildung sowie in die Organisation der Weiterbildung der Beschäftigten.

Die Arbeitsabläufe werden Dir auch Kenntnisse aus den Bereichen des Arbeits-, Tarif- und Dienstrechts abverlangen. Diese Themen werden in zusätzlichen Unterrichtseinheiten sowie bei der berufspraktischen Ausbildung behandelt.

Mein Name ist Katharina, ich bin 20 Jahre alt und komme aus Frankfurt. Ich studiere im wöchentlichen Wechsel Personalmanagement an der IU Internationalen Hochschule und absolviere meine Praxisphasen im Personalreferat der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main. Durch den wöchentlichen Wechsel zwischen Theorie und Praxis bin ich regelmäßig vor Ort und bekomme wertvolle Einblicke in die tägliche Arbeit des Personalreferats.

Zu meiner Hauptaufgabe zählt die Personalsachbearbeitung. Darunter fallen mitunter operative Aufgaben im Bereich der Personalplanung und Personalentwicklung. Ich kümmere mich um das tägliche Personalgeschäft und unterstütze beispielsweise beim Beurteilungsprozess, bei Beförderungen oder Stellenausschreibungen. Auch im strategischen Personalbereich durfte ich ein großes Projekt einer Arbeitsgruppe begleiten. Die Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich und interessant und mir wurden schon nach kurzer Zeit feste Aufgaben übertragen.

Zudem organisierte ich u.a. mit Studierenden anderer Studienrichtungen wie Public Administration oder Wirtschaftsinformatik spannende eigene Projekte, wie z.B. einen Newsletter von Studierenden für Studierende als Onboarding-Maßnahme oder zum Thema „Diversity“ in der hessischen Finanzverwaltung. Hier führten wir etwa ein Interview mit einem schwerhörigen Kollegen über seinen Arbeitsalltag im Finanzamt und drehten mit ihm ein Video in Gebärdensprache für den Instagram-Account karriere.steuern.de. Am „Diversity-Tag“ verteilten wir Flaggen und Infotexte zu verschiedenen sexuellen Orientierungen oder Geschlechteridentitäten in der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main, um die Kolleg*innen zu informieren und zu sensibilisieren. Diese kreativen Tätigkeiten machen besonders viel Spaß, da wir uns untereinander austauschen und unsere eigenen Ideen einbringen und umsetzen können. Dabei lernen wir, selbstständig Projekte zu planen, zu organisieren und durchzuführen.  Das war zunächst herausfordernd, doch wir erhielten jederzeit Unterstützung von unseren Mentor*innen.

Im 5. Semester hatte ich die zusätzliche Möglichkeit, im Aus- und Fortbildungsreferat zu hospitieren und dort verschiedene Arbeitsbereiche kennenzulernen. Ich habe u. a. Bewerbungen gesichtet, beim behördlichen Gesundheitsmanagement mitgearbeitet und an einer externen Fachtagung teilgenommen. Auch diese Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich und ergänzen sich sehr gut mit den theoretischen Inhalten aus den Vorlesungen in der Hochschule. Es ist interessant zu sehen, wie gelernte Inhalte tatsächlich in der Praxis umgesetzt werden.

Hervorzuheben ist auch die gute Betreuung seitens der Kolleg*innen vor Ort. Einführungs- und Kennlerntage in der Oberfinanzdirektion boten mir vorab die Möglichkeit, meine Kommiliton*innen kennenzulernen und ein Gruppengefühl zu entwickeln. Durch fachspezifischen Unterricht zu Themen wie Beamten- oder Tarifrecht etc. wurden uns zu Beginn die Grundlagen für die praktische Arbeit vermittelt. Diese stellen eine wertvolle Ergänzung zu den Vorlesungen in der Hochschule dar und erleichtern das Verständnis für die praktische Arbeit ungemein. Positiv ist auch, dass ich bereits ab dem ersten Tag sehr herzlich ins Kolleg*innenteam aufgenommen wurde und als fester Bestandteil des Teams angesehen werde. Dadurch fühle ich mich immer sehr wohl und wertgeschätzt.

Deine Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren für das Jahr 2023 hat begonnen! Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. 

Für den Einstellungszeitpunkt zum 01.10.2023 stehen folgende Finanzämter für die berufspraktische Ausbildung zur Verfügung:

  • Finanzamt Alsfeld-Lauterbach
  • Finanzamt Dillenburg
  • Finanzamt Eschwege-Witzenhausen
  • Finanzamt Korbach-Frankenberg
  • Finanzamt Limburg-Weilburg
  • Finanzamt Michelstadt
  • Finanzamt Nidda
  • Finanzamt Schwalm-Eder

Bitte gib im Rahmen Deines Bewerbungsanschreibens Deine Wunschdienststellen (mindestens zwei) für die berufspraktischen Phasen an. Bewirb Dich zudem parallel an unserer Kooperationshochschule IU (Campus Frankfurt am Main, Mannheim oder Kassel) für den dualen Studiengang Personalmanagement (B.A.)

Bitte bewirb Dich direkt online über das Bewerberportal des Landes HessenÖffnet sich in einem neuen Fenster und lade folgende Unterlagen als PDF-Dokument hoch: 

  • Bewerbungsanschreiben inkl. Angabe Deiner Wunschdienststelle (mit Priorisierung)
  • Lebenslauf
  • die zwei letzten Halbjahreszeugnisse
  • soweit vorhanden: Abschlusszeugnis der (Fach-) Hochschulreife
  • ggf. Nachweise über absolvierte Praktika, Nebentätigkeiten, bereits absolvierte Ausbildungen oder Ehrenämter

Bitte beachte, dass wir Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform nicht mehr annehmen können. 

Bei weiteren Fragen steht Dir gerne Deinen Ansprechpartner, Andrej Geldt, zur Verfügung.

Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern und sind deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. In Hessen leben Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Wir möchten, dass sich diese kulturelle Vielfalt auch in der Steuerverwaltung wiederspiegelt und ermutigen deshalb Personen mit Migrationshintergrund, sich bei uns zu bewerben.